Druckkostenzuschuss

Die Alumni-Stiftung der Mainzer Publizisten fördert pro Jahr den Druck jeweils einer herausragenden Examensarbeit und einer überdurchschnittlichen Doktorarbeit, die von Studierenden ebenso wie Doktoranden aller am Institut für Publizistik der Johannes Gutenberg-Universität Mainz angebotenen Studiengänge verfasst wurden, mit einem einmaligen Druckkostenzuschuss.

Die Mittel für die Stipendien stammen aus Spenden von Firmenpartnern der Alumni-Stiftung sowie Ehemaligen des Instituts für Publizistik.

Antragsberechtigte

Antragsberechtigt sind Studierende und Doktoranden (Mitarbeiter und externe Promovenden) aller am Institut für Publizistik der Johannes Gutenberg-Universität Mainz angebotenen Studiengänge, deren Examensarbeit mit der Note "sehr gut" bewertet wurde bzw. deren Promotionsverfahren mindestens mit "magna cum laude" abgeschlossen wurde.

Zum Zeitpunkt der Antragsstellung müssen Studierende neben der Examensarbeit auch alle darüber hinaus erforderlichen Prüfungsleistungen (z.B. weitere schriftliche oder mündlicher Prüfungen), welche die jeweils geltende Studienordnung ihres Faches für die Verleihung des angestrebten akademischen Grades vorsieht, vollständig abgeschlossen haben. Im Falle von Promovierenden muss das Disputationsverfahren bereits erfolgreich durchlaufen worden sein.

Anderweitige Publikationen (z.B. Monographien, Sammelbände) jenseits von Examensarbeiten und Doktorarbeiten von Angehörigen des Instituts für Publizistik (auch Doktoranden) können im Rahmen dieses Programms nicht gefördert werden. Nachwuchswissenschaftler des Instituts für Publizistik, die einen einmaligen Zuschuss für eine anderweitige Publikation beantragen möchten, werden gebeten, diesen Antrag im Rahmen des Förderinstruments "Sonstige Förderung" zu stellen.

Antragsfrist

Bewerbungen sind zu jedem Zeitpunkt im Jahr möglich. Eine frühzeitige Bewerbung wird jedoch empfohlen, da nur je eine Examensarbeit und je eine Doktorarbeit pro Kalenderjahr gefördert werden. Ein möglicher Förderstop wird von der Alumni-Stiftung jedoch gegebenenfalls frühzeitig auf ihrer Internetseite bekannt gegeben.

Förderung

Der Druckkostenzuschuss ist einmalig und beträgt 500 Euro.

Der Verfasser der geförderten Arbeit verpflichtet sich, im Vorwort der geförderten Publikation auf die Förderung durch die Alumni-Stiftung der Mainzer Publizisten hinzuweisen.

Die Druckkostenzuschüsse der Alumni-Stiftung der Mainzer Publizisten sind freiwillige Leistungen. Ein Anspruch auf eine Förderung besteht nicht.

Sollte die Gewährung des Druckkostenzuschusses auf unrichtigen Angaben des Antragsstellers beruhen oder die Arbeit nicht gedruckt werden, so kann die Stiftung die gewährte Förderung jederzeit zurückverlangen.

Antrag

Wenn Sie sich um einen Druckkostenzuschuss für Ihre Examens- oder Doktorarbeit bewerben möchten, senden Sie bitte die nachfolgenden Unterlagen unter dem Stichwort "Druckkostenzuschuss" an ifp-alumni[a]uni-mainz.de:

  • Anschreiben (max. 1 Seite) mit einer kurzen Zusammenfassung des Themas der Arbeit, für welche der Druckkostenzuschuss beantragt wird, und der Angabe des Kontos, auf welches die Förderung im Falle eines positiven Bescheids Ihres Antrags überwiesen werden soll
  • Beide Gutachten zur Bewertung der Arbeit, für welche der Druckkostenzuschuss beantragt wird
  • Kostenvoranschlag des Verlags, in dem die Arbeit publiziert werden soll

Nach dem Druck der Arbeit

Nach dem Druck der Arbeit ist der Alumni-Stiftung der Mainzer Publizisten unaufgefordert ein Exemplar des geförderten Buchs als PDF per E-Mail an ifp-alumni[a]uni-mainz.de zuzusenden.

Fragen zum Druckkostenzuschuss?

Wir helfen Ihnen gerne weiter, eine E-Mail an ifp-alumni[a]uni-mainz.de genügt!