Historie / Geschichte

Erste Ideen und Treffen von Ehemaligen fanden bereits Anfang 2003 statt. Einer der Initiatoren, Roman Becker, der im zweiten Fach Betriebswirtschaftslehre studiert hatte, regte an, dass die Mainzer Kommunikationswissenschaftler (wie die Betriebswirte, die auf eine lange Alumni-Tradition zurückblicken können). Dafür konnte eine Gruppe von Absolventen der Mainzer Publizistik gewonnen werden. Da es in Netzwerken um Kommunikation geht, sollte auch in der neuen Organisation die Kommunikation in allen Formen im Vordergrund stehen. Zunächst ging es darum, die Organisationsform zu klären, wo die Entscheidung für ein Stiftungsmodell fiel, das die besten Möglichkeiten eröffnete. Nachdem mit der Universität Mainz ein Träger für die „Alumni-Stiftung der Mainzer Publizisten“ gefunden war, wurde sie am 10. Mai 2004 gegründet.

Gründungsstifter sind: Roman Becker (Geschäftsführung forum! Marktforschung), Dr. Stefan Dahlem (Geschäftsleitung ZMG Zeitungs Marketing Gesellschaft), Henrike Dores (Leitung Kommunikation TAIKN), Dr. Hans-Dieter Gärtner (Geschäftsführung GESO), Dr. Sabine Holicki (Geschäftsführung cki.Kommunikationsmanagement), Prof. Dr. Carsten Reinemann (Direktor Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung, Ludwig-Maximilians-Universität München) und Simone Stein-Lücke (Geschäftsführung Bonne Nouvelle).